Wohnanlage Außervillgraten

Lage im Dorf & auf dem Grundstück

Der Baukörper wird entlang der Westgrenze an der höchsten Stelle am Grund platziert. Mehr als die Hälfte der Parzelle bleibt als Wiese erhalten bzw. steht bei Bedarf für eine Erweiterung der Wohnanlage zur Verfügung. Es ist auch eine Grundteilung vorstellbar. Dabei wäre auch eine Parzellierung für zwei Einzelobjekte mit je ca. 800m2 vorstellbar.

Die Zufahrt erfolgt über die obere Straße. Zusätzlich wird ein Fußweg zur unteren Straße angeboten, der als Abkürzung direkt zum Ortskern führt. Die Abstellplätze verschwinden ebenerdig in der Tiefe des Hangs unter dem Obergeschoß. Die Zufahrt wird als Wohnstraße nutzbar. Eine Unterkellerung bzw. eine kostenintensive Tiefgarage ist nicht erforderlich. Die 5 Meter breite Wohnstraße ist eben (ca. 2% Neigung), zu einem guten Teil wie durch ein Vordach witterungsgeschützt und bildet eine Terrasse zum Dorf. Sie bietet den Bewohnern eine großzügige Begegnungs- und Aufenthaltszone vergleichbar mit einem Platz im Dorf.


Reihenhaus, verdichteter Flachbau, Durchliegerwohnung, Maisonette & Bungalow

Das Gebäude ist eine Mischform der oben genannten Typen. Alle Wohnungen sind gleichwertig in einem Obergeschoß aufgereiht. Jede hat im Osten einen Aussichtsbalkon und im Westen einen Gartenanteil mit Terrasse. Trotz schwieriger Voraussetzungen durch den steilen und ostseitig geneigten Hang kann durch diesen Entwurfsansatz in jeder Wohnung die Nachmittagssonne und die Aussicht genossen werden.


Konstruktion und Materialwahl

Dach und Geschoßdecke sowie Wohnungstrennwände können einfach betoniert werden. Der Bautradition folgend und zur besseren Integration im Ortsbild und in der Landschaft sollen die Außenwände in Holzbauweise gebaut werden. Die Holzoberflächen sind durch ein Vordach geschützt. Somit kann über die Jahre durch langsame natürliche Verwitterung die gleiche Optik entstehen, wie sie alle anderen Häuser auszeichnet. Gleiches gilt für die Fenster. Die Wohnstraße soll eine Pflasterung erhalten.

In der ersten Bauetappe wird der südlich gelegene Teil mit sechs Wohnungen errichtet. (Dimension erste Baustufe: 55 lang x12m/5 m breit) Im 2. Abschnitt würde durch Anbauen in Richtung Norden ein langgezogenes, niedriges Haus von insgesamt max. 98 m Länge entstehen (12 Wohnungen). Durch die lineare Anordnung der Wohnungen kann bei diesem Projekt jede Bauetappe frei nach Nachfrage auch anders gewählt werden (zB: 7+5 oder 4+8).

Plans / Sketches

Data

  • City Außervillgraten
  • State Tirol
  • Category Public
  • Floor Space 948 sqm
  • Staff Arch DI Daniel Fügenschuh
    Maja Kenda M.Sc.
  • Year 2015

Prizes

Wohnanlage Außervillgraten
  • 2. Preis
    2015



Related Projects